Tipps für den Bau der Terrasse

Wer ein Haus und einen gepflegten Garten hat, sollte auch eine hochwertige Terrasse besitzen. Damit Sie eine schöne Gartenveranda bekommen, sollten Sie sich beim Anlegen der Terrasse umfangreiche Gedanken machen. Grundlegend kann die Terrasse für ganz unterschiedliche Zwecke genutzt werden.

So legen Sie die Terrasse richtig an

background-909387_640Die Veranda kann ganz verschieden genutzt werden. So beispielsweise als Erholungsort, aber auch für Partys oder für das Familienleben. Bei der Planung der Terrasse werden Sie also den Zweck genau überdenken müssen. Bei Kindern im Haus kann die Veranda beispielsweise als Spielort dienen. Solche Verwendungen sind zu beachten, denn sie bestimmen die Ausstattung der Terrasse.

Die Ausrichtung der Terrasse kann von Ihnen nicht geändert werden, denn diese ist von der Hauslage abhängig. Beachten Sie bei der Planung, dass die Terrasse direkt an der Hauswand sein sollte um mehr Komfort zu bieten. Des Weiteren sollten Sie sich überlegen,ob Ihre Veranda haushoch sein soll oder mit einer Stufe zu versehen ist. Wir empfehlen Ihnen eine ebenerdige Terrasse. Damit bekommen Sie den Vorteil einer stetigen leichten Nutzung.

Denken Sie zusätzlich an die richtige Terrassengröße. Terrassenänderungen können später nur schwer zu verwirklichen sein.

Bodenbelag und Co. – das ist zu bedenken

Diese drei Bereiche sollten mit viel Sorgfalt bedacht werden. Die Terrassenausrichtung sollte möglichst nach Südwesten erfolgen. Bei dieser Ausrichtung können Sie die Mittagssonne und die Abendsonne genießen.

Kommt es zu einer nördlichen Terrassenausrichting, dann bauen Sie die Veranda abseits des Hauses. Mit diesem Bauvorhaben erhalten Sie trotzdem ausreichend Licht. Bei der Auswahl des Vernadabodens ist nicht nur auf die Optik zu achten. Benutzen Sie einen Terrassenbelag der witterungsbeständig ist und ohne großen Aufwand sauber zu halten ist. Holz beispielsweise erwärmt sich unter der Sonne sehr schnell und ermöglicht damit ein angenehmes Gefühl.

Nutzen Sie beim Verandabau ein 2 prozentiges Gefälle. Bei einem solchen Gefälle kann das Regenwasser optimal ablaufen und es entstehen keine Schadstellen .Denken Sie an den Sichtschutz, bei der Verandaplanung. Für den Sichtschutz auf der Terrasse können Sie Hecken oder künstliche Bauteile nutzen.

Optimale Formen einer Veranda

Bei einer Terrasse haben sich zwei Grundformen bewährt. Eine runde Form macht eine beeindruckende Optik und zeigt sich als sehr effektiv. Sollte die Terrasse viel Platz ermöglichen, dann ist die viereckige Form zu empfehlen.Denken Sie an die optische Erscheinung der Terrasse.